Therapiesuche: Wo finde ich den richtigen Therapeuten? Der erste Schritt: Recherche und Beratung

|

Wieder einmal steht eine Freundin vor der Entscheidung, ob sie eine Therapie machen soll. Und dann kommt wie immer die Frage: "Wie finde ich eigentlich einen Therapeuten - und dann noch den richtigen?"

Hilfestellungen gibt es - und man/frau sollte sie ausnutzen.

Zum einen bei der Recherche:

- Hören Sie sich um, fragen Sie nach im Freundeskreis - wenn Sie sich trauen.
- Überlegen Sie sich, welche Art der Therapie für Sie passend sind. Es gibt unterschiedliche Therapie-Arten (u.a. hier auch nachzulesen), nicht jede muss und kann passen.
- Ein Tipp: Sie können sich auch vorab beraten lassen, um herauszufinden, welche Art von Therapie und Therapeuten/in Sie benötigen. Zum einen ist dort sicherlich Ihr Arzt ein guter Ansprechpartner. Aber auch Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Klinikambulanzen und nicht zuletzt Patientenberatungen helfen an dem Punkt sicherlich weiter.
- Fragen Sie unbedingt bei Ihrem Haus- oder Facharzt nach, ob er gute Therapeuten kennt.. Oft kennen diese einzelnen Therapeuten auch näher, und haben auch schon eine Einschätzung, zu wem Sie passen könnten.
- Recherchieren Sie im Internet. Dort finden Sie u.a. Therapeutenverzeichnisse, in denen Sie auch weiteres nachlesen können und Kontaktadressen finden. Nicht zuletzt auch der Bund Deutscher Psychologen (BDP) hilft bei der Suche nach niedergelassenen Therapeuten. Hier finden Sie eine tolle Website mit zusätzlichen Informationen zur Therapie. Anschauen lohnt sich: http://www.psychotherapiesuche.de/
- Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Diese können Ihnen sicherlich Verzeichnisse zur Verfügung stellen, in denen alle Therapeuten mit einer kassenärztlichen Zulassung aufgelistet sind. 
- Wenden Sie sich an die nächste Patientenberatung. In Hamburg z.B. gibt es einen separaten Psychotherapie-Service (siehe auch  http://www.sozialblog.de/blog/2008/06/wie-finde-ich-einen-freien-the.html)


...

Und dann gilt es erst einmal: Kontakt knüpfen über Telefon oder E-Mail. Für viele schon einmal die erste Hürde. Aber trauen Sie sich. Therapeuten beissen nicht, und sind auch nur Menschen...

Viel Glück bei der Suche!