Neue Patientenbroschüre ebnet Weg zur Psychotherapie

| | Kommentare (1)
Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) bietet mit ihrer neuen Patientenbroschüre "Wege zur Psychotherapie" umfassende Informationen zur Psychotherapie. Ziel ist u.a., psychisch erkrankte Menschen, die sich bisher noch nicht mit einer möglichen Psychotherapie befasst haben, über die zur Verfügung stehenden Angebote zu informieren. Zudem können mit Hilfe der Broschüre auch eventuelle Ängste, Vorurteile und Missverständnisse behoben werden, indem die wichtigsten Fragen ("Was ist Psychotherapie?", Wann bin ich psychisch krank?", "Wer behandelt psychische Krankheiten?", "Wie werden psychische Krankheiten behandelt?", Wirkt Psychotherapie?", "Was passiert in einer Psychotherapie?", "Wer übernimmt die Kosten?", "Welche Rechte haben Sie als Patient?") ausführlich beantwortet werden. Erste Anlaufstellen (geordnet nach Bundesländern) werden zudem genannt.

Um die Schwellenangst zu lindern, wurde auch ein Beispiel gewählt, das jedem bekannt sein könnte (Depression aufgrund eines Trauerfalls). Daher ist dieser neue Wegweiser sicherlich wichtig für die betroffenen Menschen selbst, kann jedoch auch für die Familie bzw. den Freundes- und Kollegenkreis als wichtige Hilfestellung bzw. Erstinfo bei Vorbehalten dienen.

Als Download finden Sie die Broschüre hier: Wege zur Psychotherapie

Natürlich können Sie die Broschüre auch als Printexemplar bei der Geschäftsstelle der Bundespsychotherapeutenkammer direkt anfordern. Die Adresse lautet: Bundespsychotherapeutenkammer, Klosterstr. 64, 10179 Berlin, info@bptk.de.

PS: Die Bundestherapeutenkammer bietet auf ihren Seiten auch einen ersten Überblick über psychische Krankheiten (bei Interesse klicken Sie bitte hier). Diese Übersicht ist m.E.bisher jedoch sehr oberflächlich, rudimentär, missverständlich und absolut verbesserungswürdig. Optimierungsbedarf ist hier dringend notwendig und unerlässlich, vor allem weil in der obigen Broschüre auf diese Übersicht verwiesen wird. Daher wenden Sie sich bei Bedarf besser an einen Experten bzw. schauen Sie sich z.B. diese Seite an, falls Sie eine umfassendere und detailliertere Übersicht bekommen wollen: Überblick über psychische Krankheiten

Quelle: www.aerztezeitung.de, www.bptk.de, www-btonline.de



1 Kommentare

Standard-Benutzerbild

Hmm, "ebnen" ist doch zuviel versprochen, oder? Die Hemmschwellen werden kleiner, indem die wichtigsten Informationen weitergegeben werden - und der eine oder andere kapiert, dass Psychotherapie nichts Schlimmes ist...

Aber kein Wort von den langen Wartezeiten, von den "vollen" Terminkalendern der einzelnen Therapeuten... wenn jemand nach dieser Broschüre motiviert zum Hörer greift, wird der erst einmal wieder völlig niedergeschlagen sein... je nachdem, wo er lebt...

Ich verstehe, dass die Autoren in der oben genannten Broschüre niemanden erschrecken wollen, der bisher noch keinen Zugang zur Therapie hat/te, aber ein wenig enttäuschend ist das schon... ist doch bekannt, dass es zuwenig Therapieplätze gibt...