Schwerbehinderung und Prüfungen an der Uni: Worauf sollte ich achten?

|

Wenn Sie Ihre Schwerbehinderung nachweisen können (Ausweis), dann sollten Sie sich so früh an die oder den Beauftragte/n für die Belange behinderter Studierender wenden, die bzw. der an Ihrer Hochschule Dienst hat. Diese/r hat u.a. die Aufgabe, Sie darüber aufzuklären, welche Erleichterungen Sie für die Prüfungsphase in Anspruch nehmen sollten bzw. können (formell wird hier von Nachteilsausgleichen gesprochen).

Klären Sie mit ihm, was für Sie notwendig erscheint. Diese individuellen Erleichterungen bzw. Nachteilsausgleiche müssen Sie dann beim Prüfungsausschuss oder der/dem Prüfer/in  schriftlich beantragen.

Nach Informationen des Deutschen Studentenwerks sind folgende Nachteilsausgleiche bei Prüfungen möglich:

a) schriftliche Ergänzungen mündlicher Prüfungen für Studierende mit Hör- oder Sprachbehinderungen
b) mündliche statt schriftlicher Prüfung
c) Zeitverlängerung für Hausarbeiten, Klausuren usw.
d) Verlängerung der Prüfungszeit, wenn Unterbrechungen der Prüfungsvorbereitungen wegen schlechten Gesundheitszustandes notwendig waren
e) Abänderung von Praktikumsbestimmungen, unter Umständen auch Verzicht auf ein Praktikum.

Weitere individuell angebrachte Nachteilsausgleiche können verhandelt werden.


Wichtig zum Verständnis:
Die Änderungen der Prüfungsregularien dienen allein dem Ausgleich von Nachteilen, die behinderten Studierenden gegenüber den anderen Prüfungsteilnehmer/innen entstehen.

Des Weiteren sollten Sie bereits vor Beginn des Studiums abklären, ob Nachteilsausgleiche (z.B. bei den Praktika) ermöglich werden. Denn in einigen Ausnahmefällen sind Änderungen, Streichungen oder der Ersatz von Teilleistungen nicht realisierbar, z.B. wenn auf eine Teilleistung (praktische Arbeit, Pflichtpraktikum im Ausland) im Studium nicht verzichtet werden kann. 

Falls Sie als Schwerbehinderte/r promovieren wollen, so sollten Sie sich vorab nach der Promotionsordnung erkundigen, in der in der Regel die jeweils möglichen Nachteilsausgleiche verankert sein sollten.

Quellen: Deutsches Studentenwerk und rollingplanet.net: Schnelle Linderung bei Schwerbehinderung? 33 Fakten zum Schwerbehindertenausweis