Homöopathie - welche Ärzte werden von den Kassen bezahlt?

| | Kommentare (1)

Grundsätzlich bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Ärzte, die eine Kassenzulassung besitzen und an dem Homöopathie-Vertrag des Deutschen Zentralvereins Homöopathischer Ärzte e.V. und des Deutschen Apothekerverbandes e.V. teilnehmen.

Ein guter Arzt fragt jedoch auch selbst nach, bei welcher Kasse der Patient ist, und überprüft, ob und wie mit dieser abgerechnet werden kann.

Alle anderen Ärzte und vor allem auch Heilpraktiker können die Leistungen oft nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Der Versicherte muss hier die Kosten selbst bezahlen. Bei den privaten Krankenkassen lohnt es, sich vorab genauestens zu erkundigen.


Eine Auswahl an weiteren interessanten Beiträgen zu diesem Thema:

a) Homöopathie - Erfahrungsbericht
http://www.sozialblog.de/blog/2008/01/homoopathie-erfahrungsbericht.html

b) Homöopathie - Was ist eine Amnanese? http://www.sozialblog.de/blog/2008/01/homoopathie-was-ist-eine-amnan.html

c) Homöopathie - wie wird die Kostenerstattung gewährleistet?
http://www.sozialblog.de/blog/2008/01/homoopathie-wie-wird-die-koste.html

d) Homöopathie
http://www.sozialblog.de/blog/2008/03/homoopathie-1.html

 

1 Kommentare

Standard-Benutzerbild

Mein Tipp für diejenigen, die sich für die naturheilkundlichen Behandlungsmethoden besonders interessieren und diese auch bevorzugen:

Fragen Sie bei Ihrer aktuellen Krankenversicherung nach, wie dort mit Kostenerstattungen umgegangen wird.

Und recherchieren Sie parallel, welche Gesetzlichen Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen hier Kosten übernehmen.

Der Markt bewegt sich zurzeit - einige Krankenversicherungen haben gerade bei der Alternativmedizin interessante Angebote. Und Sie bzw. Ihre Gesundheit könnte davon profitieren.