Aussteuerung - was ist das?

|
Dem Bereich "Aussteuerung" werden Sie wahrscheinlich erst begegnen, wenn Sie schon über eine längere Zeit krank geschrieben sind, ihr Krankengeld ausläuft, und eine Besserung der Krankheit nicht vorauszusehen ist. 

Von den Krankenkassen aus wird nämlich folgender Vorgang als "Aussteuerung" bezeichnet: Das Auslaufen der Zahlung von Krankengeld durch die Krankenkasse. 

Sofern Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Krankengeld für eine Zeit von max. 78 Wochen für die gleiche Krankheit innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren bezahlt wird. Im Zweifel fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse noch einmal nach.

Bevor diese Frist von 78 Wochen ablaufen sollte, und Ihre Krankheit leider immer noch andauert, wird Sie Ihre Krankenkasse mind. drei Monate vorab informieren, dass Sie "ausgesteuert" werden. In diesem Informationsschreiben von der Krankenkasse wird auch auf die weiteren Schritte hingewiesen. 

Weitere Infos finden Sie hier:

http://www.sozialblog.de/blog/2008/03/aussteuerung-und-wie-geht-es-w.html
http://www.sozialblog.de/blog/2008/02/aussteuerung-der-erste-schritt.html

http://www.sozialblog.de/blog/2008/02/aussteuerung-und-was-mache-ich.html