Empfängnisverhütung

|
Empfängnisverhütung ist für fast jede Frau ein Thema. Dies nehmen auch die Krankenkassen ernst. Denn Sie haben grundsätzlich und jederzeit Anspruch auf die frauenärztliche Beratung, die dazu gehörige erforderliche Untersuchung und die Verordnung von empfängnisverhütenden Mitteln. Die Verhütungsmittel müssen Sie in der Regel jedoch selbst bezahlen.

Ausnahme:
Soweit eine ärztliche Verordnung vorliegt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die empfängnisverhütenden Mittel bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres (20. Geburtstag). Weitere Informationen dazu finden Sie u.a. hier: Verhütungsmittel