Praxisgebühr

|
Je Quartal ist für jeden Psychologen-, Arzt- und Zahnarztbesuch die Praxisgebühr in Höhe von 10,00 Euro zu zahlen. Gehen Sie zu einem weiteren Arzt in dem Quartal, entfällt die Praxisgebühr, wenn Sie eine Überweisung vorweisen können. Bitte beachten Sie, dass es reine Kulanz eines Arztes ist, wenn er Ihnen anbietet, eine Überweisung (gegen Pfand 10 EUR) oder die Praxisgebühr selbst nachzureichen. Es besteht kein Rechtsanspruch darauf, die Überweisung nachzureichen!

Urlaubsvertretung
Wenn Ihr Arzt in Urlaub geht, darf der vertretende Arzt den Beleg über die gezahlte Praxisgebühr anerkennen, ohne eine weitere Praxisgebühr zu erheben. Sollte dennoch zu Unrecht eine Praxisgebühr erhoben werden, ist nach den Informationen auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung der Vertretungsarzt für die Erstattung der Praxisgebühr zuständig.

Notfall

Haben Sie die Praxisgebühr bei Ihrem Arzt bereits bezahlt und suchen im Notfall eine Notfallpraxis oder die Ambulanz in einem Krankenhaus auf, ist die Praxisgebühr erneut zu zahlen. Die Quittung über die gezahlte Notfall-Praxisgebühr kann dann bei einer erneuten Notfallbehandlung akzeptiert werden.

Suchen Sie in einem Quartal zuerst die Notfallpraxis bzw. die Ambulanz in einem Krankenhaus auf, und gehen danach zum Hausarzt, fällt die Praxisgebühr ebenfalls erneut an.