Übertragbarkeit von Arbeitszeitkonten

|
Endlich mal eine zunächst gute Nachricht für Inhaber von Arbeitszeitkonten. Seit Anfang dieses Jahres kann Guthaben auf einem Arbeitszeitkonto auf einen neuen Arbeitgeber übertragen werden.

Dies funktioniert aber nur, wenn der neue Arbeitgeber diesem auch zustimmt. Erfolgt keine sofortige Anstellung oder verweigerte der Arbeitgeber seine Zustimmung verfielen bislang diese Guthaben.

Ab dem 01. Juli ist es möglich, das Guthaben an die Rentenversicherung zu übertragen. Gutgeschrieben können auch Entgeltanteile, Einmalzahlungen, freiwillige Leistungen des Arbeitgebers, Überstunden oder nicht in Anspruch genommener Urlaub sein. Damit wäre eigentlich auch die Unsicherheit des Verlusts ein für alle Mal beseitigt, wenn nicht doch noch ein kleiner haken dabei wäre. Um das Guthaben an die Rentenkasse zu übertragen muss es das 6fache der Bezugsgröße überschreiten. Das sind in diesem Jahr für die alten Länder 15.120 Euro und 12.810 in den neuen Bundesländer.