Welche Kasse verlangt Zusatzbeiträge - Aktueller Stand

| | Kommentare (1)

Das Thema war vor einiger Zeit tagtäglich in den Medien. Inzwischen ist der Begriff Zusatzbeitrag in der Tagespresse jedoch wieder etwas nach hinten gerutscht, obwohl die Erhebung der Zusatzbeiträge für die einzelnen Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen nach wie vor brandaktuell ist.

Daher finden Sie hier eine Übersicht der gesetzlichen Krankenversicherungen, von denen wir wissen, dass sie einen Zusatzbeitrag ankündigten bzw. bereits erheben:

Die BKK advita verlangt 8 EUR ab 01.02.2010. Dies tut auch die BKK Phoenix.  

Die BKK für Heilberufe sowie die Gemeinsamen BKK (GBK) erheben 1 Prozent des Einkommens, max. 37,50 EUR ab 01.01.2010.  
(siehe hierzu auch folgenden Beitrag: Zusatzbeitrag: GBK und die BKK für Heilberufe - 1% des beitragspflichtigen Monatseinkommens )

Die BKK Gesundheit bekommt ab 01.02.2010 8,- EUR.

Die BKK Westfalen-Lippe erhob zum  01.02.2010 einen Zusatzbeitrag von 12,- EUR (siehe hierzu auch folgenden Beitrag: Zusatzbeitrag: BKK Westfalen-Lippe - rückwirkend zum 01.01.10 zwölf Euro im Monat )

Die DAK und die Deutsche BKK verlangen wiederum beide ab dem 01.02.2010 8,- EUR.

Die KKH-Allianz hat einen Zusatzbeitrag für die Zeit ab 01.03.2010 eingerichtet. Dieser liegt bei 8,- EUR.

Die Novitas BKK und ktp BKK wiederum werden voraussichtlich einen Zusatzbeitrag in Höhe von 8,- EUR verlangen. Der konkrete Termin wird wahrscheinlich mit der Fusion der beiden Kassen zum 01.04.2010 zusammengelegt.

Des Weiteren gibt es sicherlich Gesetzliche Krankenkassen, die planen, einen Zusatzbeitrag zu erheben. So z.B. die BKK Publik und die BKK Salzgitter. Auch bei e.on BKK ist der Termin noch offen, aber es gibt bereits Gerüchte, dass sie einen pauschalen Betrag als Zusatzbeitrag erheben wird (siehe hier auch das Konzept der BKK für Heilberufe).

Viele der genannten Kassen haben Rabatte angekündigt, wenn die Zusatzbeiträge nicht monatlich, sondern z.B. sofort, per Einzug oder halb- oder ganzjährlich bezahlt werden. Hier erkundigen Sie sich am besten bei der betreffenden Krankenkasse oder schauen auf der Unternehmenswebsite nach.   

Sollten Sie aufgrund der Zusatzbeiträge Ihre Kasse kündigen wollen, finden Sie weitere Informationen zu den Zusatzbeiträgen und Kassenwechsel hier:
Die Katze ist aus dem Sack: Beitragserhöhungen bei einigen Gesetzlichen Krankenkassen

 

Quellen: Websites der einzelnen Krankenkassen, www.krankenkassen.de

1 Kommentare

Standard-Benutzerbild

Ich denke man kann davon ausgehen, dass die Krankenkassen welche einen Zusatzbeitrag erheben nur der Anfang sind. So ist zum Jahresanfang eine weiter Kasse hinzugekommen. Welche KRankenkassen nun einen Zusatzbeitrag erheben und welche einen ausschließen findet man unter http://www.krankenkasseninfo.de/ohneZusatzbeitrag.php?out=pdf