Neue Pläne: Vereinigte IKK entscheidet sich für Zusatzbeitrag von 8,- EUR pro Monat

|
Der Markt der Gesetzlichen Krankenkassen ist zurzeit in Aufruhr. Die City BKK muss schließen; die BKK für Heilberufe sucht händeringend nach einem Kooperationspartner, um sich zu retten.

Die Vereinigte IKK wiederum entschied sich nun, rückwirkend zum 01.04.2011 einen Zusatzbeitrag von 8,- EUR im Monat zu verlangen. Der Beitrag soll erstmalig am 15. August fällig werden (also dann die Zahlung von 40;- EUR für die bis dahin vergangenen Monate).

Noch ist jedoch nichts entgültig entschieden:

In der Ärzte Zeitung wurde bekannt gegeben, dass
a)  die Kasse trotz der Entscheidung weiter nach strategischen Optionen sucht, um den Zusatzbeitrag vielleicht doch noch vermeiden zu können.
b) das Bundesversicherungsamt (BVA) den Zusatzbeitrag nur genehmigen wird, wenn dieser Bestanteil eines gesamtheitlichen Sanierungskonzepts ist.

Das heißt für alle Versicherten:
Erst einmal Ruhe bewahren, gleichzeitig jedoch Augen und Ohren offen halten!

Quelle: www.aerztezeitung.de