Neu! UPD-Hotline jetzt auch auf türkisch und russisch

|
Über die Arbeit der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) haben wir schon einiges berichtet. Die Organisation handelt in gesetzlichem Auftrag mit dem Ziel, die Patientenorientierung im Gesundheitswesen zu stärken. Das bundesweite und kostenfreie Beratungsangebot umfasst persönliche Beratung vor Ort in 21 Beratungsstellen, telefonische sowie Online-Beratung.

(Siehe u.a. auch hier:
Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) ab sofort unentgeltlich
Neue bundesweite Hotline der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) )

Seit Anfang August können sich nun auch türkisch- und russischsprachige Ratsuchende vor Ort oder über die bundesweite und kostenfreie Beratungshotline in ihrer Muttersprache beraten lassen. Ein siebenköpfiges Team von Ärzten, Juristen, Sozialpädagogen, Gesundheits- und Pflegewissenschaftlern berät Ratsuchende in türkischer und russischer Sprache zu allen gesundheitsrelevanten Problemlagen und berücksichtigt dabei auch kulturspezifische Fragestellungen. Das neue Angebot für Migrantinnen und Migranten wird aus Fördermitteln des Verbands der privaten Krankenversicherung finanziert, und ist vorerst auf drei Jahre befristet. 

Die neuen UPD-Beratungshotlines sind jeweils montags und mittwochs von 10.00 bis 12.00 sowie von 15.00 bis 17.00 Uhr unter der Rufnummer 0800 0 11 77 23 (türkisch) beziehungsweise 0800 0 11 77 24 (russisch) geschaltet - kostenlos für alle Anrufer aus dem deutschen Festnetz.

Beratung vor Ort findet an den Standorten Berlin und Stuttgart (türkisch) sowie Dortmund und Nürnberg (russisch) statt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.unabhaengige-patientenberatung.de/