Akupunktur: Wann bezahlen die Gesetzlichen Krankenkassen?

|
Akupunktur hilft in vielen Fällen, so z.B. bei Gelenkbeschwerden, Hexenschuss, Migräne, Kopfschmerzen, Schulter-, Nacken und Rückenschmerzen. In den meisten Fällen werden Sie als Patient die Kosten (aktuell ca. 40 bis 70,- EUR laut der aktuellen Vital 11/2011) jedoch selbst tragen müssen. Sicherheitshalber fragen Sie jedoch bei Ihrer Krankenkasse direkt noch einmal nach bzw. klären dies mit Ihrem behandelnden Arzt, der sicherlich über Erfahrungen berichten kann.

Bei den Gesetzlichen Krankenkassen ist zumindest geklärt, dass bei chronischen Knie- und Lendenwirbel-Erkrankungen die Kosten auf jeden Fall übernommen werden. Ansonsten bleibt Akupunktur leider eine Therapie auf Selbstkosten.

Weitere Informationen erhalten Sie u.a. auch hier:
Akupunktur

Die Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur bietet zudem auf ihrer Website www.daegfa.de
weitergehende Informationen und eine Therapeutenliste.

Quelle:
www.daegfa.de, VITAL 11/2011