Fehlerhafte Brustimplantate: Barmer GEK gibt im Internet Antworten auf die wichtigsten Fragen

| | Kommentare (1)

Über den Skandal in Bezug auf die fehlerhaften Brustimplantate haben sicherlich viele in den Medien gehört oder gelesen. Grundsätzlich wurde betroffenen Frauen geraten, sich so schnell wie möglich untersuchen und die Brustimplantate vorsichtshalber entfernen zu lassen. Trotzdem blieben und bleiben viele Fragen noch unbeantwortet. Aus diesem Grund hat die Barmer GEK eine Liste mit den wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) ins Internet gestellt. Auch die Kostenübernahme wird thematisiert. Betroffene finden diese Liste über folgenden link: FAQ


1 Kommentare

Standard-Benutzerbild

Hi,

andere Krankenkassen, z.B. DAK, haben da inzwischen nachgezogen, und bieten auf ihrer Website ähnliche Fragen- und Antwortkataloge an! Falls Sie betroffen sein sollten, rufen Sie unbedingt Ihre Kasse an - denn bei manchen Kassen werden die Kosten der Entnahme übernommen, auch wenn es sich ursprünglich um eine rein kosmetische Maßnahme handelte!