Erste barrierefreie Frauenarztpraxis in Bremen geöffnet - und auch im Internet zu finden

| | Kommentare (1)
Vor mehr als drei Jahren hatten wir den ersten Beitrag zu dem Thema hier in unserem Blog: Barrierefreie Praxen . Bei allen links und Hilfestellungen, die wir damals anbieten konnten, wurde eines ziemlich klar: Es gab und gibt heute immer noch zuwenig barrierefreie Praxen, die sich auf die Bedürfnisse von Schwerbehinderten eingestellt haben.

Daher freut es mich umso mehr, heute über einen (kleinen) Lichtblick berichten zu können: In Bremen hat die erste barrierefreie Frauenarztpraxis im Oktober ihre Pforten geöffnet, Pforten, die auch breit genug für Rollstuhlfahrerinnen sind! Detailinformationen über Kontaktmöglichkeiten und Sprechzeiten finden Sie unter folgender Webadresse: Barrierefreie Frauenarztpraxis in Bremen


Quelle: www.aerztezeitung.de

1 Kommentare

Standard-Benutzerbild

Die Lage für Behinderte im Gesundheitssystem ist immer noch desolat. Laut einer Auswertung der Stiftung Gesundheit konnten von 9500 erfassten Gynäkologischen Praxen nur vier Prozent geeignete Untersuchungsmöbel vorweisen.

Bei den Allgemeinmedizinern (über 44 000 Allgemeinmediziner wurden befragt) ist die Situation noch brisanter: Nur zwei Prozent der Praxen sind mit geeigneten Untersuchungsmöbeln oder Behinderten-WCs ausgestattet.

Rollstuhlgerechte Praxen wiederum gibt es inzwischen häufiger: Ca. 15 bis 28 Prozent der Facharztpraxen und 22 Prozent der Hausarztpraxen haben hier inzwischen vorgesorgt.

Es ist bitter zu beobachten, wie langsam hier notwendige Veränderungen umgesetzt werden. Bleibt nur zu hoffen, dass sich hier auch unter den Ärzten etwas tut. Persönliche Initiativen sind hier wahrscheinlich motivierender als Verordnungen der Regierung. Letztlich geht es bei der Einrichtung der Praxen auch um das eigene Budget. Aber der eindeutige Verbesserungsbedarf und -potenzial bleibt nach wie vor.

Weitere Informationen zu der Auswertung finden Sie unter:

Behinderte bleiben im Gesundheitswesen weiter außen vor.