Gesundheits- und Präventionsreisen

|
Gesundheits- (oder auch Präventions-)Reisen werden von den meisten Gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Informationen über die einzelnen Angebote erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse bzw. über einschlägige Websites (z.B. bietet die DAK Gesundheit auf folgenden Websites eine Reihe von Gesundheitsurlauben an: www.gesundaktivreisen.de oder ww.gesundheitsplusreisen.de ; die Bahn-BKK bzw. die Novitas-BKK bietet auf  www.gesundheitsreisen.de Angebote an, die zum Teil auch von anderen Krankenkassen übernommen werden). 

Einige Krankenkassen schicken Ihnen auch gern Kataloge zu, in denen die einzelnen Angebote dargestellt werden. Wichtig ist für Sie: Seit letztem Jahr müssen diese Art von Reisen grundsätzlich VORAB durch die Krankenkasse genehmigt werden. Erkundigen Sie sich daher unbedingt vorher über das Genehmigungsverfahren Ihrer Krankenkasse, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben. Gut finde ich, dass z.B. hier noch einmal grundsätzliche Informationen zur Prävention bzw. zu den Richtlinien gegeben werden.

PS:
Eine Anmerkung kann ich mir doch nicht sparen, denn über den Sinn und Unsinn dieser Bezuschussungen lässt sich trefflich streiten. Ich persönlich fände es auf jeden Fall besser, wenn die Krankenkassen die eine oder andere notwendige Behandlung mehr genehmigen würden, anstatt ihren Teilnehmern einen Teil des (natürlich mehr als verdienten!) Urlaubes zu bezahlen.