Wie ist die betriebsärztliche Schweigepflicht geregelt?

|
Auch für Betriebsärzte gilt die ärztliche Schweigepflicht. Diese wird im Strafgesetzbuch § 203 StGB und im § 8 Arbeitssicherheitsgesetz thematisiert und geregelt. Dort werden auch die Ausnahmefälle benannt, in denen ein Betriebsarzt berechtigt und teilweise sogar verpflichtet ist, Gesundheitsbeeinträchtigungen bzw. Krankheiten des Arbeitnehmers an den Arbeitgeber oder an die Berufsgenossenschaft zu melden.

So wird z.B. bei einer freiwilligen Einstellungsuntersuchung
davon ausgegangen, dass der Bewerber mit der Weitergabe der Untersuchungsergebnisse an den zukünftigen Arbeitgeber einverstanden ist. 

Weitere Details und Beispiele finden Sie unter folgendem link: Seite für die Schwerbehindertenvertretung: Die betriebsärztliche Schweigepflicht

Quelle: http://www.schwbv.de