Achtung: Pflegebett ist in der Regel nur Leihgabe

|
Wenn ein pflegebedürftiger Patient zuhause bleiben möchte, wird unter anderem oft ein spezielles Pflegebett benötigt. Dieses wird bei Bedarf wie alle anderen Pflege-Hilfsmittel vom behandelnden Arzt verordnet. Darüberhinaus sollte bereits die betreffende Pflegestufe feststehen, um einen Anspruch geltend machen zu können. Im nächsten Schritt muss die Krankenkasse des Pflegebedürftigen die Verordnung des Arztes genehmigen und einen Fachhändler mit der Lieferung beauftragen.

Wichtig zum Verständnis:
Pflegebetten sind in der Regel nur Leihgaben, d.h. dass die Krankenkasse das Bett wieder abholen lässt, wenn dieses nicht mehr benötigt wird (bzw. wenn der Medizinische Dienst der Krankenkasse (MDK) der Meinung ist, dass es nicht mehr benötigt wird).

Weitere Informationen und Quellen:
Pflegebetten erleichtern den Alltag
senioren-ratgeber.de: Wie beantrage ich ein Pflegebett?