Sozialblog.com half mit: Info-Seiten für Arbeitgeber und Betroffene bei Hungrig-Online.de

|

Laut Schätzungen sind europaweit rund 50 Millionen Menschen von unterschiedlichen psychischen Krankheiten betroffen. Zunehmend steht daher im Fokus, welche Auswirkungen dies auf die Berufstätigkeit hat, vor allem aber auch, wie Arbeitgeber mit betroffenen Angestellten umgehen sollten.

Eine Arbeitsgruppe von Hungrig-Online e.V., der größten deutschsprachigen Selbsthilfe-Plattform zum Thema Essstörungen, hat auf zahlreiche Anfragen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern reagiert und Informationen zur Thematik zusammengestellt. Unter der Rubrik Häufige Fragen finden Arbeitgeber, Kollegen, aber auch Betroffene ab sofort Antworten auf Fragen wie "Ich mache mir Sorgen um einen Mitarbeiter. Wie soll ich mich verhalten?" oder auch "Darf einem Arbeitnehmer wegen einer bestehenden Suchterkrankung gekündigt werden?". Damit gehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins Hungrig-Online e.V. gezielt auf Fragen ein, die Ratsuchende innerhalb der bereitgestellten Kommunikationsangebote zunehmend gestellt hatten.

Die Informationsseiten sind in Zusammenarbeit mit www.sozialblog.de sowie Rechtsberatern entstanden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hungrig-online.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hungrig-Online ist Mitglied im BundesFachverband Essstörungen e.V.

Auf dem Informationsportal www.hungrig-online.de können sich Betroffene, Angehörige und Interessierte anonym über Essstörungen informieren und per Mailing-Liste, Online-Chat, Diskussionsforum und angeleiteter virtueller Selbsthilfegruppe untereinander austauschen. Hinter dem Web-Angebot steht der gemeinnützige Verein Hungrig-Online e.V., der sich zum Ziel gesetzt hat, Betroffenen und Angehörigen zu helfen, über Essstörungen aufzuklären und ein öffentliches Bewusstsein für diese immer weitere verbreiteten Krankheiten zu schaffen.

Ermöglicht wird das Selbsthilfenagebot durch rund 60 ehrenamtliche Mitglieder sowie Spenden. Hungrig-Online e.V. ist Mitglied im BundesFachverband Essstörungen e.V., dem Zusammenschluss gemeinnütziger Träger ambulanter Beratungs- und Therapieeinrichtungen.

Die Informationsseiten www.magersucht-online.de und www.bulimie-online.de sind seit 2010 sowie 2012 mit dem HONcode Siegel ausgezeichnet. Die HONcode-Zertifizierung ist ein ethischer Standard, der sich zum Ziel gesetzt hat, qualitative medizinische Informationen zu bieten.