Rehas für chronisch kranke Kinder: Rückläufig trotz Bedarf?

|
Die deutschen Reha-Kliniken für Kinder und Jugendliche stehen vor einem Rätsel:

Obwohl die Zahl der chronisch kranken Kinder und Jugendlichen steigt (laut dem Robert-Koch-Institut gibt es allein rund 3,2 Millionen jugendliche Chroniker), sinken parallel die beantragten und genehmigten Reha-Maßnahmen für die Betreffenden in Deutschland.

Nach den Gründen wird laut www.aerztezeitung.de nun gesucht.

Von den zuständigen Kinderärzten werden u.a. ein kompliziertes Antragsverfahren, die schleppende und widerwillige Bewilligungspraxis sowie Unklarheiten in der Trägerschaft genannt. Dies führe unter anderem dazu, dass eine Vielzahl von Patienten zwischen der Rentenversicherung und der Krankenkasse hin- und wieder rückverwiesen werden.

Ein Leiter einer Reha-Klinik wiederum erklärte, dass die wenigsten Eltern in Widerspruch nach einer ersten Ablehnung der Maßnahme gingen (Anmerkung Blog: Obwohl inzwischen bekannt sein sollte, dass eine solche eher der Normalfall ist).

Und zuallerletzt sind laut aerztezeitung.de viele Ärzte noch nicht überzeugt, dass eine stationäre Reha Kindern und Jugendlichen helfen könnte. Bei der Häufung von Adipositas, Atemwegs- oder Hauterkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sollte diese Einstellung auf jeden Fall hinterfragt werden. Denn letztlich geht es ja nicht nur um eine optimale Medikamenteneinstellung, sondern auch um den adäquaten Umgang mit den Beschwerden und/oder um Selbstbewusstsein, das den betroffenen Kindern und Jugendlichen vermittelt werden sollte. Jedes einzelne Kind mit chronischen Leiden hat es unserer Meinung nach auf jeden Fall verdient, für den weiteren Lebensweg ermutigt und gestärkt zu werden.

Falls Sie bzw. eines Ihrer Kinder betroffen sein sollte(n), zögern Sie daher bitte nicht, Ihren (Kinder-)Arzt anzusprechen und sich intensiv über die unterschiedlichen Reha-Angebote zu informieren. Und geben Sie bitte nicht auf, wenn Sie nach dem Antrag erst einmal einen ablehnenden Bescheid erhalten. Legen Sie Widerspruch ein. Hilfreiche Informationen dazu finden Sie unter anderem hier im Sozialblog.

Quellen und weitere Informationen
www.aerztezeitung.de: Chronisch kranke Kinder - zu viel oder zu wenig Reha?
www.aerztezeitung.de: Kommentar zu Kinder-Reha - nur Taten überzeugen