Pflege-Einrichtungen: Prüfen Sie diese selbst!

|
Sie suchen ein geeignetes Pflegeheim für Ihre/n pflegebedürftigen Angehörige/n? Dann sollten Sie die einzelnen Pflege-Einrichtungen am besten selbst unter die Lupe nehmen.

Verlassen Sie sich nicht nur auf Pflege-TÜVs oder andere Benotungen. Zum einen werden diese Berichte immer noch zu Recht von den Krankenkassen und Patientenvertretern kritisiert. Zum anderen kann in der Bewertung nicht alles, was für Ihre/n Angehörigen wichtig ist, bewertet bzw. als Priorität gesehen werden.

Daher: Schauen Sie sich selbst die Pflegeheime an, lassen Sie auch Ihre Sinne und Ihr Gefühl sprechen.

Eine hilfreiche Checkliste und weitere Tipps finden Sie in der aktuellen ApothekenUmschau 02/14. Die einzelnen Themen, auf die Sie achtgeben sollten, werden hier nochmals aufgeführt:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Checkliste für den Besuch einer Pflege-Einrichtung

1. Idealerweise besprechen Sie mit Ihrer/m Angehörigen schon vor Eintritt des Pflegefalls die Frage, wie es bei einer eventuellen Pflegebedürftigkeit weitergehen soll. Klären Sie auch unbedingt, wie wichtig ist ihr/ ihm die räumliche Nähe zu Familienangehörigen und/ oder Bekannten bzw. Freunden ist. Besuchen Sie mit ihr bzw. ihm die einzelnen Einrichtungen und nutzen Sie auch die regelmäßigen offenen Veranstaltungen, um sich ein genaueres Bild zu machen. Fragen Sie auch im Bekanntenkreis und auch bei den Ärzten nach dem Ruf der einzelnen Einrichtungen.

2. Fragen Sie die Heimleitung nach ausgebildetem Fachpersonal und lassen sich über die einzelnen Qualifikationen (z.B. zu den Krankheiten Demenz, Parkinson oder Schlaganfall) des Personals Auskunft geben. Lassen Sie sich auch über die Möglichkeiten aufklären, die in Hinblick auf individuelle Schmerztherapien bestehen.

3. Schauen Sie sich die Hausordnung genauer an - vor allem in Hinblick darauf, was Ihrer/m Angehörigen wichtig ist. Will er/sie möglichst noch viel allein entscheiden oder benötigt er/sie eine klare Struktur? Aufgrund der einzelnen Hausregeln (z.B. feste Essens-, Schlafens- oder Besuchszeiten) können Sie da schon ersehen, ob ein Heim geeignet ist oder nicht.

4. Erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Einrichtung auch nach der Warteliste und der Belegungsquote. Je höher die Quote und je länger die Warteliste, desto besser ist in der Regel der Ruf eines Pflegeheimes. Bitte beachten Sie hierbei jedoch, dass z.B. ein Trägerwechsel oder ein umfassender Personalwechsel hier sehr schnell alles ändern kann.

5. Klären Sie auch die Frage nach der Sterbebegleitung. In manchen Einrichtungen wird diese angeboten, in anderen muss dann der Bewohner in ein Hospiz verlegt werden.

6. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit einzelnen Bewohnern des Pflegeheims zu unterhalten. Falls dies nicht möglich ist, achten Sie zumindest auf deren Aussehen und Erscheinungsbild. Sehen die Menschen zufrieden aus? Können Sie sich vorstellen, dass Ihr/e Angehörige sich in dem Kreis wohlfühlt?

7. Achten Sie auf das Personal. Wirkt es gehetzt? Herrscht ein Kommando-Ton? Oder geht es herzlich mit den Pflegebedürftigen um und nimmt sich zwischendurch auch die Zeit für ein nettes Wort?

8. Erkundigen Sie sich nach Freizeitangeboten wie z.B. Singen, Literatur, Gesprächskreise, Spielgruppen, Gymnastik. Gibt es in der Einrichtung genügend Angebote? Finden diese auch regelmäßig statt oder fallen sie häufig aus? Decken Sie diese mit den Interessen Ihres/r Angehörigen?

9. Und zu guter Letzt: Bedenken Sie, dass mancher Aufenthalt in einer Pflege-Einrichtung nicht auf Dauer sein muss. Manche ehemals Pflegebedürftige könnten nach einer nochmaligen Genesung gut wieder allein wohnen. Überlegen Sie sich daher, ob es sinnvoll ist, das alte Zuhause zumindest für eine gewisse "Probezeit" noch einige Zeit zu behalten. Denn falls doch irgendetwas nicht stimmen sollte, fällt es den Pflegebedürftigen dann auch leichter, noch einmal auszuziehen, um in den gewohnten eigenen vier Wänden  nach einer besseren und geeigneteren Pflege-Einrichtung Ausschau zu halten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quellen: Apotheken Umschau 02/14, Der Spiegel: Trotz Reform: Pflege-TÜV lässt Heimen zu viele Schlupflöcher