Bei selbst verursachter Krankheit keine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber

|
Es gibt Situationen, in denen Arbeitgeber nicht verpflichtet sind, Lohnfortzahlung zu leisten. Diese treten dann ein, wenn ein/e krank geschriebene/n Mitarbeiter/in seine/ ihre Krankheit und damit die Arbeitsunfähigkeit nachweislich selbst verschuldet hat. Hierzu zählen z.B. Unfälle aufgrund von Alkohol am Steuer oder Verletzungen aufgrund von selbst begonnenen Schlägereien. Bei Suchtkrankheiten oder Sportunfällen ist jedoch in der Regel eine Lohnfortzahlung zu leisten.