BGH-Urteil vom 23.12.2016: Mietüberweisungen haben mehr Zeit

| | Kommentare (0)

 Auf Basis des am 23.12. veröffentlichten BGH-Urteils des Bundesgerichtshofes können sich Mieter ab sofort mehr Zeit nehmen, um ihre Miete zu überweisen. Denn die übliche Vertragsklausel, nach der die Zahlung bis zum dritten Werktag des Monats eingegangen sein muss, ist unwirksam. Mieter müssen den Zahlungsauftrag bis zum genannten Stichtag bei ihrer Bank aufgeben. Aber die Verantwortung, dass das Geld am vereinbarten Stichtag auf dem Konto des Vermieters ist, tragen sie nicht.

Weitere Informationen finden Sie u.a. hier:
tagesschau.de: BGH-Urteil Mieter haben mehr Zeit für Überweisung






Jetzt kommentieren